deutsch english
Logo
Benedikt-Stattler-Gymnasium
Bad Kötzting
Bürgermeister-Dullinger-Str. 23, 93444 Bad Kötzting
Telefon: 09941 / 94 66 0, Telefax: 09941 / 94 66 66
Anmelden  
◀ Hauptmenü Seiten ▶
Aktuelles Schulfamilie Betrieb Fächer Profil Service

Aktuelles 2018

Das BSG nimmt seine Neuzugänge in die Schulgemeinschaft auf77 Fünftklässler und 9 neue Lehrer wurden feierlich begrüßt

Die Klas­sen 5a, 5b und 5c mit Schul­lei­te­rin Bir­git Mai­er, Un­ter­stu­fen­be­t­reue­rin Ger­trud Laue­rer und ih­ren Klas­sen­lei­tern Franz Mei­er, Sa­rah Neu­ner und Ru­dolf Zell

Die neu­en Lehr­kräf­te mit Frau­Mai­er im In­nen­hof des va be­ne:

StR An­ton Sch­mel­mer (Geo/Ph), St­Re­fin Chris­ti­na Mühl (M/L), StRin Katha­ri­na Kraus (L/Sw), St­Ref Axel Chris­tel (E/Sk/G), St­Re­fin Re­bek­ka Hanf (D/E/Eth), St­Re­fin Ja­na Gert­ke (Ku), StR Dr. Fa­bi­an Kel­ler­mei­er (Bio/C), StR Franz Adam (Mu) und Dipl. Mu­si­ke­rin Ma­nue­la Falk

Ob Groß oder Klein, bei je­dem kommt ne­ben Vor­f­reu­de auch et­was Ner­vo­si­tät auf, wenn ei­ne weit­rei­chen­de Ve­r­än­de­rung vor der Tür steht. Für die neu­en Gym­na­sias­ten am Be­ne­dikt-Statt­ler-Gym­na­si­um be­deu­tet dies, her­aus aus der Grund­schu­le und hin­ein in das Gym­na­si­um, an dem es vie­le Leh­rer, hun­der­te Schü­ler al­ler Al­ters­klas­sen so­wie auf den ers­ten Blick un­zäh­l­i­ge Räu­me, Gän­ge und Au­f­ent­halts­be­rei­che gibt. Den 77 Fünft­kläss­ler aus den Grund­schu­len Arn­bruck, Anr­schwang, Ar­rach/Hai­bühl, Bad Kötz­ting, Cha­merau, Eschl­kam, Ho­hen­warth/Gra­fen­wie­sen, Lam, Mil­tach, Neu­kir­chen b. Hl. Blut, Rim­bach und Run­ding soll der Start am BSG aber so ein­fach wie mög­lich ge­macht wer­den. Ne­ben Tu­to­ren, Schü­l­ern der 10. Jahr­gangs­stu­fe, hel­fen auch al­le an­de­ren Schü­ler und na­tür­lich Leh­rer, dass sich die Jüngs­ten von An­fang an wohl füh­len kön­nen.

Ge­ra­de auch die fei­er­li­che Auf­nah­me der Neu­en, die im­mer am zwei­ten Schul­tag statt­fin­det, soll zei­gen, wie sehr sich die ge­sam­te Schul­ge­mein­schaft freut, wie­der vie­le Fünft­kläss­ler be­grü­ß­en zu dür­fen. Be­g­lei­tet von ih­ren El­tern wur­den die Neu-BSG­ler von Schul­lei­te­rin OSt­Din Bir­git Mai­er und Un­ter­stu­fen­be­t­reue­rin St­Din Ger­trud Laue­rer be­grüßt. Auch die Klas­sen­sp­re­cher al­ler an­de­ren Klas­sen, die Tu­to­ren, die El­tern­bei­rats­vor­sit­zen­de Jo­h­an­na Hirsch, die Klas­sen­lei­ter so­wie wei­te­re Leh­rer hat­ten sich in der Au­la ein­ge­fun­den, um je­den ein­zel­nen Fünft­kläss­ler ken­nen­zu­ler­nen. Nach­ein­an­der wur­den die­se na­ment­lich auf­ge­ru­fen, nach vor­ne ge­be­ten und er­hiel­ten ei­nen Na­mens­but­ton, die Zeug­nis­map­pe, ein be­son­de­res Le­se­zei­chen, ein Hef­te­pa­ket und den Jah­res­be­richt. Für je­den nahm sich Schul­lei­te­rin Frau Mai­er Zeit, be­grüß­te ihn per­sön­lich per Hand­schlag und rich­te­te herz­li­che Will­kom­mens­wor­te an ihn.

Selbst­ver­ständ­lich sind al­le 77 Fünft­kläss­ler 77 ver­schie­de­ne Per­sön­lich­kei­ten, die mit dem Neu­an­fang gänz­lich an­ders um­ge­hen. So man­chem stand der Ta­ten­drang ins Ge­sicht ge­schrie­ben, ein an­de­rer hat­te vi­el­leicht et­was mehr mit sei­ner Auf­re­gung zu kämp­fen. Eben­so wer­den die Neu-BSG­ler ganz un­ter­schied­lich den ers­ten Un­ter­richts­stun­den, den neu­en Klas­sen­ka­me­ra­den und Leh­rern, den ers­ten Tests und an­de­ren Her­aus­for­de­run­gen be­geg­nen. Frau Laue­rer mach­te aber mit der Ge­schich­te „Der Sprung in der Schüs­sel“, die sie für den BSG-Jahr­gang 2018/19 aus­ge­sucht hat­te, deut­lich, dass nie­mand per­fekt sein müs­se. Aber ge­nau die­ses Un­voll­kom­men­sein ma­che je­den ein­zel­nen zu et­was Ein­zi­g­ar­ti­gem und Be­son­de­rem.

Im An­schluss wur­den die Neu-BSG­ler auch bei der Zu­sam­men­kunft der ge­sam­ten Schul­ge­mein­schaft in der Turn­hal­le be­g­lei­tet von gro­ßem Ap­plaus von al­len Schü­l­ern und Leh­rern will­kom­men ge­hei­ßen. Da­mit wünsch­te das BSG je­dem Fünft­kläss­ler noch­mals viel Freu­de und Er­folg an sei­ner neu­en Schu­le.

Frau Laue­rer woll­te von den Jüngs­ten auch wis­sen, wor­auf sie sich am meis­ten freu­en.

Von Frau Mai­er gab es ne­ben dem Jah­res­be­richt auch ei­nen Hand­schlag und herz­li­che Will­kom­mens­wor­te.

Die 5a mit Herrn Mei­er und den Tu­to­ren.

Die 5b mit Frau Neu­ner und den Tu­to­ren.

Die 5c setz­te mit Herrn Zell und den Tu­to­ren ge­ra­de zum "5c-Ju­bel" an.